0
0
00
Vogelgrippe

Aus aktuellem Anlaß finden Sie hier Informationen zur Vogelgrippe.

 Allgemeine Informationen finden Sie auf der Homepage der Bundesregierung.

Nach aktueller Auskunft der Stadt Hamburg (Stand: 24.02.2017) gilt nach erneuten Funden von infizierten Wildvögeln ganz Hamburg als Beobachtungsgebiet!

Das Beobachtungsgebiet im Bereich Niendorf und Schnelsen ist aufgehoben!

(Stand: 3.4 2017)

 

Hunde und Katzen können Träger des H5N8-Virus sein und zur Verbreitung der Seuche beitragen.

Dies bedeutet, dass alle Hunde generell angeleint werden müssen, auch in Hundefreilaufgebieten!

Katzen dürfen seit diesem Datum nicht mehr ins Freie gelassen werden.

Weitere Informationen zur Vogelgrippe in Hamburg sowie eine Karte mit  dem genauen Verlauf der Beobachtungsgebiete finden Sie hier.

Nach Interpratation  der Karte (wir übernehmen dafür allerdings keine Garantie!) müßten Schnelsen und Niendorf in den Beobbachtungsgebieten um die Fundorte Hamburg Mitte-Altona, Hamburg-Mitte und Altona (Övelgönne) sowie Steinwerder liegen. Also müssten die Restriktionsmaßnahmen für Schnelsen und Niendorf am 26.März 2017 enden, wenn keine weiteren erkrankten Vögel gefunden werden.

Zuwiderhandlungen werden mit einem Bußgeld von bis zu 30.000€ bestraft!

Diese Regelungen gelten 21 Tage für den Sperrbezirk und 30 Tage für das Beobachtungsgebiet, wenn keine neu erkrankten Vögel gefunden werden. Sollte dies der Fall sein, beginnt die 21-, bzw. 30-Tage-Frist wieder von vorn.

Sollten Sie einen toten oder kranken Vogel finden (v.a Wasservögel, Greifvögel und aasfressende Vögel wie z.B. Krähen sind empfänglich für die Seuche), fassen Sie das Tier bitte nicht an und melden den Fund unter der Telefonnummer 040 42837-2200.

 Zur Zeit gelten für den Kreis Pinneberg keine Restiktionsmaßnahmen.

Fragen zur Geflügelpest im Kreis Pinneberg beantworten Ihnen gern die Mitarbeiterinnen des Bürgertelefons montags bis donnerstags von 9:00 bis 16:00 Uhr und Freitags von 9.00 bis 14.00 Uhr unter der Tel.-Nr.: 04121-4502-5000. Oder sie schauen auf die Webseite des Kreises Pinneberg.

Auch das Land Schleswig-Holstein hat ein Bürgertelefon eingerichtet; dieses ist werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr besetzt und unter der Tel.-Nr.: 0431-160 6666 erreichbar.

Über den aktuellen Stand der Vogelgrippe im Kreis Segeberg können Sie sich hier informieren.

Aktuell gelten Teile Norderstedts als Beobachtungsgebiet.

 

 



Tierarztpraxis Cathrin Geissler und Dr. Diana Duen    Tel.: 040/5509850