0
0
00
RHD2

Angesichts der zunehmenden Verbreitung der neuen Chinaseuche (RHD)-Variante RHD2 in Deutschland hat die Ständige Imfpkommission (StiKoVet) ihre Empfehlungen für die Impfung von Kaninchen geändert.

Da es in Deutschland noch keinen Impfstoff gegen RHD2 gibt, wird empfohlen, mit den vorhandenen Impfstoffen nach zweimaliger Grundimmunisierung im Abstand von drei Wochen alle sechs Monate nachzuimpfen.

Die dadurch erreichte Immunität schützt zwar nicht vor einer einer vorübergehenden Erkrankung mit Fieber und Freßunlust, doch kann ein tödlicher Ausgang der Krankheit verhindert werden.



Tierarztpraxis Cathrin Geissler und Dr. Diana Duen    Tel.: 040/5509850